Panorama
Über uns

Unser Angebot

Als Ansprechstelle für Gemeinden, Institutionen und Einzelpersonen setzen wir uns ein für eine aktiv gelebte Integration auf allen Ebenen des täglichen Zusammenlebens. Wir sind zuständig für die Koordination, Initiierung und Umsetzung von Massnahmen im Integrationsbereich und engagieren uns für die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für eine gelingende Integration. Wir arbeiten im Auftrag des Kantons Aargau und 12 Gemeinden der Region Zofingen.

 

  • Wir beraten und informieren zu Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit dem Integrationsprozess (Deutsch, Bildung, Arbeit, Gesundheit, Aufenthalt, Diskriminierung etc.). Kostenlos und vertraulich. Bei Bedarf organisieren wir eine Übersetzung. 
  • Vereinen, Organisationen, Gemeinden und Interessierten bieten wir Fachberatung zu Integrationsthemen an. Wir unterstützten Trägerschaften bei der Konzeption, Budgetierung und Umsetzung von Integrationsprojekten. Dabei können wir auch kleinere finanzielle Beiträge sprechen.
  • Wir koordinieren und organisieren Projekte, Informations- und Bildungsanlässe zu integrationsrelevanten Themen. Gerne tun wir dies mit Partnern - kontaktieren sie uns!
  • Wir kennen die Integrationsangebote in der Region Zofingen und informieren über Aktuelles aus dem Integrationsbereich.
  • Wir sind dabei, ein Netzwerk von Schlüsselpersonen aufzubauen, welches Sie bei der Verständigung unterstützt.

Rund die Hälfte der Wohnbevölkerung in der Schweiz hat einen Migrationshintergrund - auch in der Region Zofingen dürfen wir Menschen aus über 100 Nationen begrüssen. Die Migrationsbevölkerung ist nicht homogen, die Menschen haben unterschiedliche Einwanderungsgründe, Aufenthaltsdauer und -sicherheiten, Bildungsniveaus, Familienverhältnisse usw. Genauso unterschiedlich ist ihre Voraussetzung und das Potential, in der Schweiz Fuss zu fassen.

Die Schweizerische Integrationspolitik ist geprägt durch die Formel «Fördern und Fordern». Damit ist gemeint, dass zum einen die Schweiz Integrationsbedingungen anbieten muss, welche die Integration der Ausländerinnen und Ausländer überhaupt erst ermöglichen. Zum andern müssen sich aber auch die Zugewanderten selbst aktiv um ihre Eingliederung bemühen. Integration betrifft demnach alle und liegt in der Verantwortung aller, erfordert Verständnis und Lernbereitschaft von Einheimischen und Zugewanderten gleichermassen. Dazu bedarf es eines Klimas der Anerkennung und des gegenseitigen Respekts, denn nur so lassen sich das friedliche Zusammenleben und der gesellschaftliche Zusammenhalt stärken. Ein erfolgreiches Zusammenleben ist nur dann möglich, wenn keine Bevölkerungsgruppe benachteiligt wird. Zusammenhalt kann es nur dann geben, wenn die Gesellschaft von gemeinsamen Werten getragen wird. Im Falle der Schweiz sind dies die Werte der Bundesverfassung. Diese Grundlagen sind im Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) festgehalten.

Die Integration von Ausländerinnen und Ausländern ist in der Schweiz eine gemeinsame Aufgabe von Bund, Kantonen und Gemeinden. In der Praxis erfolgt Integration erster Linie über die Regelstrukturen, d.h. über die Schule, die Berufsbildung, die Arbeitswelt sowie die Institutionen der sozialen Sicherheit. Es gibt aber nach wie vor Lücken in den Regelangeboten und Personen, die (noch) keinen Zugang dazu haben, zum Beispiel weil sie die Sprache nicht sprechen oder die familiäre Situation dies nicht zulässt. Die spezifische Integrationsförderung möchte diese Lücken schliessen und Personen darin unterstützen, den Anschluss an die Regelstrukturen zu finden.

Zur Umsetzung dieser gesetzlichen Vorgaben besteht das Kantonale Integrationsprogramm (KIP). Ein zentraler Fokus des KIP liegt im Aufbau und Betrieb von regional ausgerichteten Informations- und Beratungsstellen für Integrationsanliegen, sogenannten Integrationsfachstellen. Diese unterstützen die Regelstrukturen, nehmen aber auch Aufgaben im Bereich der spezifischen Integrationsförderung wahr - je nach Region.

 

Die Fachstelle Integration der Region Zofingen ist die Integrationsfachstelle von 12 Gemeinden aus der Region Zofingen. Sie wurde in einem partizipativen Prozess erarbeitet und besteht seit 2019.

 

Schnittstellen bestehen insbesondere mit der regionalen Koordinationsstelle für Freiwilligenarbeit im Asyl- und Flüchtlingsbereich, welche mittelfristig mit der Fachstelle Integration zusammengeführt wird.

Die Gemeinden der Fachstelle Integration verfolgen mit ihrer Integrationspolitik das Ziel, durch eine raschere und effizientere Integration das Zusammenleben zu verbessern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Durch eine vorausschauende und aktive Integrationsförderung sollen nicht zuletzt mögliche Folgen von Desintegration und die damit verbundenen Kosten für die Gemeinden verhindert werden.

  • Die Fachstelle Integration dient als Anlaufstelle bei integrationrelevanten Fragen. 
  • Die Fachstelle Integration erbringt verschiedene Dienstleistungen für die Gemeinden in Form von fachlichem know-how sowie professioneller Unterstützung und Begleitung, um die Gemeindeverwaltungen zu entlasten.
  • Die Fachstelle Integration dient als Meldestelle für migrationsspezifische Herausforderungen.
  • Die Fachstelle Integration greift proaktiv Themen auf, welche die Region aktuell oder in naher Zukunft betreffen.

Die Fachstelle Integration ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kantons Aargau im Rahmen des KIP und den Gemeinden Aarburg, Bottenwil, Brittnau, Murgenthal, Oftringen, Rothrist, Safenwil, Strengelbach, Uerkheim, Vordemwald, Wiliberg und Zofingen und wird durch diese finanziert.

Trägerschaft ist der Reginalverband zofingenregio, welcher die operative Führung an die Abteilung Kind Jugend Familie der Stadt Zofingen übertragen hat. 

Die strategische Steuerung erfolgt durch die ressortverantwortlichen Exekutivmitglieder der angeschlossenen Gemeinden sowie einer Vertretung des Kantons Aargau mit beratender Funktion: Steuergruppe.

Larissa Bieli

Projektleiterin Integration zofingenregio

062 745 73 17 larissa.bieli@zofingen.ch

 

 

Fachstelle Integration 

Thutplatz 19

4800 Zofingen

+41 62 745 73 17

+41 79 599 53 24

larissa.bieli@zofingen.ch